Auweia

Dieser Browser ist leider etwas alt und wird die Seite wahrscheinlich nicht richtig darstellen können :-(
Am besten du probierst es mal mit dem neusten Chrome, Firefox, Edge oder Safari. Die sind getestet :-)
Thats Michas-Ausflugstipps
Willkommen bei Michas-Ausflugstipps
Route Berg-Wanderung
E5 Alpenüberquerung: 7 Tage Oberstdorf - Bozen
E5 Alpenüberquerung: 7 Tage Oberstdorf - Bozen
Von Fischen bzw. Obersdorf über Spielmannsau durchs lieblich, grüne Allgäu ins Sperrbachtal, dort dem Weg hinauf in die grasüberzogenen, felsigen Regionen der Kemptener Hütte folgen und über das Mädele Joch auf 1969m, durch ein wildromantisches Tal, vorbei an Wasserfällen hinüber ins österreichische Holzgau absteigen. Nun der B198 bis Unterbach folgen und dort rechts auf einen Forstweg in die Wälder des Madautal abzweigen. Hier die 1. Biwak-Übernachtung unter einem Baum. Morgens geht der Aufstieg weiter in die Lechtaler Alpen, bis wir den Parseierbach überqueren können und zur idyllisch, in einem mit wunderschönen Wiesen überzogenen Hochtal, gelegenen Memminger Hütte gelangen. Wir genießen die Aussicht auf den felsigen Talkessel (wer Glück hat sieht auch Steinböcke) und folgen dem Weg vorbei an den Seeaugen, über die felsige Seescharte auf 2592m ins Zamser Loch. Hier genießen wir das phantastische Panorama das bis zur Parseierspitze reicht und suchen uns einen Platz für die 2. Biwak-Übernachtung. Am nächsten Tag steigen wir weiter Richtung Zams ab, wo wir mit der Venet-Bergbahn auf der anderen Talseite zur Bergstation auffahren und dort dem felsigen, mit Trockenwiesen überzogenen, aber gut wanderbaren Kamm über Krahberg, Venet (2526m) und Piller, Richtung Wenns folgen. Hier die 3. Übernachtung in einer der Pensionen. Ausgeruht fahren wir mit dem Bus ins Pitztal bis Mittelberg: ins Reich der Ötztaler Eisriesen, wo unser Aufstieg zur Braunschweiger Hütte beginnt. Unser Weg führt uns an einem wunderschönen Wasserfall vorbei, auf ein Hochplateau, von welchem wir direkt zum abschmelzenden Rand des Mittelbergferners blicken können. Nach Rast auf der Hütte, folgen wir dem felsigen und mit Schneefeldern überzogenen Steig zum höchsten Punkt der Tour: Pitztaler Jöchl 2995m über welches wir den Kamm ins Ötztal überschreiten. Von hier aus folgt der Abstieg durchs verhunzte Skigebiet Rettenbachferner und an der Rettenbachalm entlang Richtung Zwieselstein. Hier die 4. Übernachtung in der DAV-Hütte oder Pension. Morgens weiter über die idyllischen Almen des Timmelstal zum Timmelsjoch auf 2508m und damit nach Italien. Der weitere Weg folgt dann dem felsigen Timmelskar hinab in bewaldete Höhen, vorbei an den idyllisch zwischen grünen Almwiesen gelegenen Bergdörfern Rabenstein und Moos im Passeier zu einem Ausblickspunkt oberhalb von Sant Leonard im Passeier. Unsere 5. Biwakübernachtung. Weiter geht es am nächsten Tag am linken Hang oberhalb von St. Leonard entlang. Der Weg ist steil und führt uns oberhalb des Passeiertals durch Bergwälder und über wunderschöne, grüne Almen. Später schlängelte er sich unterhalb des Kamms vorbei an kleinen aber beeindruckenden Talkesseln mit Trockenwiesen zur urigen Hirzer Hütte zur 6. Übernachtung. Morgens folgt dann der letzte steile, felsige Aufstieg zur Hirzer Scharte 2670m unterhalb der Hirzer Spitze und darauf folgend der Abstieg auf dem alpinen “Gebirgsjägersteig” zur Meraner Hütte im Gebiet Meran 2000. Weiter gehts es in der grünen Almlandschaft durch die Sarntaler Alpen Richtung Jenesien. Die ersten Kilometer noch über karge Hochwiesen, geht der Weg später in eine an den Harz oder Thüringer Wald erinnernde Mittelgebirgslandschaft über. Wunderschöne Lärchenwälder und Wiesen in einem so satten grün, wie ich es noch nie gesehen hatte. Von Jenesien folgt dann die Abfahrt mit der Seilbahn nach Bozen. Zurück gehts es dann mit der Bahn bis München und S-Bahn nach Oberstdorf. Insgesamt eine wunderschöne Tour durch 5 Gebirge, unterschiedlichste Landschaften: vom grünen grasbewachsenen Allgäu bis zu den eisbedeckten Ötztaler Alpen, vielen Impressionen von Almen, Felsen, Gletschern, Bächen, Flüssen, Hütten und nicht zu vergessen den Menschen die man dort oben kennenlernt. Einfach eine wunderschöne Tour :-)
Gesamt:
(*) (*) (*) (*) (*)
Motive:
(*) (*) (*) (*) (*)
Schwierig?:
(*) (*) (*) (*) ( )
Ausdauer:
(*) (*) (*) (*) (*)
Kraft:
(*) (*) (*) ( ) ( )
Mental:
(*) (*) (*) ( ) ( )
Bergtour:
BW3
⌚:
80 h
↗:
9.200 Hm
max:
2.999 m
↔:
180 km
Region:
Alpen
Talort:
D - Allgäu - Oberstdorf
Ziel:
E5
Führer:
Aktivität:
Wandern, Wanderung
Kultur:
Kirche
Jahreszeit:
Sommer
Tourdauer:
Mehrtagestour
Wetter:
bedeckt, Eis, heiter, Regen, Schnee, sonnig, Sonne
Landschaft:
Landschaft, Dorf, Naturlandschaft, Natur
Natur:
Alm, Bach, Fluss, Teich, Felsen, Felswand, Gletscherschau, Schlucht, Tal, Blumen, Wiese, Bergwald, Wald, Berge, Hochgebirge, Mittelgebirge

TOP-Bilder: 23
Durchsuchen
E5: 2. Etappe vom Madautal nach Zams
August 2006
E5: 1. Etappe von Fischen ins Madautal
August 2006
E5: 1. Etappe von Fischen ins Madautal
August 2006
E5: 7. Etappe von der Hirzer Hütte nach Bozen
August 2006
Region: 1
Bilder: 359
Durchsuchen
Trips: 2
Tracks: 9
Durchsuchen