Auweia

Dieser Browser ist leider etwas alt und wird die Seite wahrscheinlich nicht richtig darstellen können :-(
Am besten du probierst es mal mit dem neusten Chrome, Firefox, Edge oder Safari. Die sind getestet :-)
Thats Michas-Ausflugstipps
Willkommen bei Michas-Ausflugstipps
Route Berg-Tour
Venediger-Höhenweg - 5 Tage vom Matreier Tauernhaus nach Hinterbichl
Venediger-Höhenweg - 5 Tage vom Matreier Tauernhaus nach Hinterbichl
Vom “Matreier Tauernhaus” durchs liebliche Gschlösstal auf leichtem Wanderweg entlang des Bachs zum Innergschlössl “Venedigerhaus” mit einem phantastischen Blick über den weiten Talkessel mit den Almen auf den am Talende aufragenden Großvenediger mit dem Schlatenkees-Gletscher. Aufstieg auf dem rechtsseitigen Weg zur “Alten Prager Hütte” und auf dem “Gletscherweg Innergschlössl” über den alten Gletscherabbruch und die Gletschermoräne. Weiter auf dem Weg zum linken Rand der Gletschermoräne und am Teich “Auge Gottes” vorbei zum Löbbentörl. Der Ausblick auf die Gletscher, die Eisbrüche der Kristallwand ist einfach unglaublich. Endlich nach 6h an der Scharte des Löbbentörl angekommen, empfehle ich noch nen kleinen I-er Gipfel (den nebenliegenden “Inneren Knorrkogel” 2882m) bevor man dann dem unterhalb des Kristallwandgrates liegenden, stellenweise gesicherten Weg zur “Badener Hütte” folgt. Der Blick in das Frosnitztal und insbesondere in den grasbewachsenen Talkessel der “Frosnitzer Ochsenalm” ist (ratet ma) phantastisch. 1h später kommt man dann an der schön urigen “Badener Hütte” an. 1. Übernachtung, Tagespensum ca. 7-8h. Wer Lust hat kann die Kristallwand (6h)besteigen, oder gleich weiter abwärts ins Lösnitztal, auf den wunderschönen Bergweg um die “Hohe Achsel” herum, zur Galtenscharte gehen. Der erste Teil des Wegs führt über einen Steig durch steile grüne Bergwiesen die immer wieder von kleinen, idyllischen Bächen durchbrochen werden. Nach einer Rechtskurve eröffnet sich dann der Blick in das wunderbar wilde Tal des Malfrösnitzbaches mit “Hohem Eicham” und “Säulkopf” und den kümmerlichen Resten von Hexenkees und Säulkees. Nach Überquerung des Malfrösnitzbaches, zeigte sich nach einigen einfachen, gesicherten Kletterstellen und steilem Aufstieg, die Galtenscharte versteckt hinter einem Vorgipfel, direkt unterhalb der steinschlaggefährdeten Westwand des Galtenkogel. Von oben kurz den Ausblick geniessen und schon machen wir uns dann durch Blockgelände zur Kälberscharte auf und haben von dort nur noch 1/4h Weg zur “Bonn-Matreier-Hütte”. Die Wirtin spendiert nen Begrüßungsschnaps :-) Wer Lust hat kann noch die Hüttenberge Rauhkopf und Säulkopf (jeweils ca. 2h) in Hüttennähe besteigen. 2. Übernachtung, Tagespensum ca. 5h. Nach der Hüttennacht genießt man erstmal den Blick über das Virgental zum gegenüberliegenden Lasörling, bevor wir uns auf kleinem, felsigem Steig über Almwiesen und kleine Bäche, Richtung Johannishütte aufmachen. Der Weg geht erstmal über den “Eselsrücken” bevor man unterhalb der Wunspitze in einer steilen Grasflanke ins Timmeltal quert. Ab hier hat man nun immer die gegenüberliegenden Sajatköpfe, Kreuzspitze und rechter den Talkessel mit der Eisseehütte im Blickfeld. Der Weg ist schön und abwechslungsreich und nach ca. 3h Weg liegt die Eisseehütte perfekt für den 2. Morgenkaffee. Wir folgen nun weiter dem Weg zur Zopatscharte, der links abzweigt. Wer Zeit, Muße und gute Füße hat sollte auf jeden Fall den 2h-Abstecher zur Weißspitze mitmachen. Das kurze Gletscherstück ist ungefährlich und der Blick vom Gipfel phantastisch. Der Ausblick von der Zopatscharte ist auch phantastisch und man hat die Möglichkeit eine große Überschreitung über Tulipspitze, Kreuzspitze und Schernerskopf zur Sajathütte zu machen. Der nun folgende Abstieg mit Blick auf Kreuzspitze, das Dorfertal und die weit dahinter aufragenden Simonyspitzen, ist leicht und vom Ausblick sehr reizvoll. Insbesondere die letzten Meter ins Dorfertal zur Johannishütte unterhalb der wunderbar saftig grünen Bergflanken der Niklasspitze sind Idylle pur. Zum Schluss sieht man rechter Hand sogar noch den Grossvenediger in den Wolken versinken, bevor man an der Johannishütte ankommt. 3. Übernachtung, Tagespensum ca. 6h. Der Aufstieg zum Türml-Joch ist leicht und schön und bietet einen Abstecher auf den kurzen schönen Türml-Klettersteig bzw. den 3h Gletscher-Abstecher auf den “Großen Happ” an. Der Weg führt uns über das Joch und dann hinab Richtung Talboden mit einem schönen Blick auf die gegenüberliegenden Simonyspitzen, das Rostocker Eck mit der darunter liegenden “Rostocker Hütte” und das insgesamt sehr schöne Maurerbachtal. Rechter Hand bietet sich dann am idyllischen Talboden wieder ein schöner Blick auf “Grossen Geiger”, “Grossen Happ” und deren Gletscher. Als kleine Abstecher von der Hütte sind das “Rostocker Eck” und der Simonysee zu empfehlen. 4. Übernachtung, Tagespesnum 3h. Der Abstieg durchs Maurertal nach Hinterbichl ist relativ unspektakulär und dauert ca. 2h. Am besten fährt man dann mit dem Wanderbus bis Matrei und dem Anschlussbus zum “Matreier Tauernhaus”. Insgesamt eine phantastische Tour mit Gletscher, Fels, Almen und jedem Tag einer anderen schönen Szenerie :-)
Gesamt:
(*) (*) (*) (*) (*)
Bildung:
(*) (*) (*) (*) ( )
Motive:
(*) (*) (*) (*) (*)
Schwierig?:
(*) (*) (*) (*) ( )
Ausdauer:
(*) (*) (*) (*) ( )
Kraft:
(*) (*) (*) ( ) ( )
Mental:
(*) (*) (*) ( ) ( )
⌚:
24 h
↗:
3.984 Hm
max:
2.953 m
↔:
63 km
Region:
Ö - Venedigergruppe
Talort:
Ö - Osttirol - Matreier Tauernhaus
Ziel:
Hinterbichl
Führer:
AV-Führer Venedigergruppe - End (Bergverlag Rother): Route 66, R116a, R117a, R219, R1053, R201, R206, R215, R216, R93
Tauern Höhenweg - Hans Führer (Rother): Etappe 32c, E33c, E34c, E35b, E36b
Grosser Wanderatlas Tirol (Kompass): Seite 348
Aktivität:
Klettern, Wandern, Hochtour, Wanderung
Kultur:
Architektur
Jahreszeit:
Sommer
Tourdauer:
Mehrtagestour
Wetter:
bedeckt, Eis, heiter, Regen, Schnee, sonnig, Sonne
Landschaft:
Landschaft, Naturlandschaft, Natur
Natur:
Alm, Bach, See, Wasserfall, Felsen, Felswand, Gletscherschau, Schlucht, Tal, Blumen, Wiese, Bergwald, Wald, Berge, Hochgebirge

TOP-Bilder: 15
Durchsuchen
Venediger-Höhenweg: Von der Bonn-Matreier-Hütte über Eisseehütte und Zopet-Scharte zur Johannishütte
August 2012
Venediger-Höhenweg: Vom Maltreier Tauernhaus über den Gletschererpfad Innergschlöss, Löbben-Törl und Innerer Knorrkogel zur Badener Hütte
August 2012
Venediger-Höhenweg: Von der Johannishütte übers Türml-Joch zur Rostock-Essener-Hütte
August 2012
Venediger-Höhenweg: Von der Bonn-Matreier-Hütte über Eisseehütte und Zopet-Scharte zur Johannishütte
August 2012
Region: 1
Bilder: 244
Durchsuchen
Trips: 1
Tracks: 6
Durchsuchen